448-020 (2. reformierte Serie)
bei der Einfahrt noch als IC in Castellon
im Mai 1999.
Foto:Carlos Pérez Arnau
448-er Einheit
in Regionalbahnlackierung abgestellt im Januar 2007 im Depot Barcelona-San Andreu Comtal.
Wie auch viele andere Fahrzeuge der RENFE entstand die Baureihe 448 anfänglich aus reformierten 444-500 er Einheiten (11 Fahrzeuge), erst danach wurden die restlichen 20 Züge von der Firma CAF komplett neu entwickelt und gebaut. Somit sind im Netz der Renfe heutzutage 2 verschiedene Varianten dieser BR unterwegs.
Baureihe 448
448-005-9
in Fernverkehrslackierung im Sommer 1995 im Depot von Barcelona San Andreu Comtal.
Es handelt sich hier um die 1.Version der Baureihe 448, welche aus einer ehemaligen
444-500 Einheit entstand.
Baureihe 446 / 447
447-322M
mit Fahrtziel St. Andreu Comtal abfahrbereit am Bahnhof Barcelona Passeig de Gracia. (Juni 2004- in den klassischen "Cercanias" Farben)
446-313M
erreicht den Bahnhof von Badalona im Sommer 1996 mit Fahrtziel Aeroport.
Zur Zeit werden sämtliche Einheiten der BR 446 im Nahverkehrsnetz in Madrid eingesetzt.
Auch die Fahrzeuge der 448er Bauserie erhalten nacheinander das neue Firmenkleid der Renfe Operadora übergestreift, wie eine 448er Einheit im März 2008 in Barcelona beweist.
Bild links:
In den Farben des
Regionalverkehres
präsentiert sich
444-012-9 im Sommer 2004
in der Est. de França.

Baureihe 444
Baureihe 440 (Baureihen 440R / 470R)
Der Nahverkehrsretter...

Von 1974 bis 1985 wurden insgesamt 255 Einheiten der Baureihe 440 an die RENFE ausgeliefert um neben den rasch steigenden Beförderungsleistungen die bereits in die Jahre gekommenen Triebwagen der Baureihen 435-439 abzulösen.
Durch den am Anfang der 1980er Jahre abgeschlossenen Reformierungsplan der RENFE wurde der Ausbau der grossen Nahverkehrsnetze "Cercanias" in Spanien vorangetrieben, wobei der grösste Teil der Baureihe 440, sowie die damals noch restlich in Betrieb befindlichen Einheiten der Baureihe 438 und 439 den "neuen" Verkehrsstrom in den Städten zu bewältigen hatten. Ende der 80er Jahre beschloss die RENFE im Zuge der anstehenden Olympischen Sommerspiele 1992 in Barcelona und der Weltaustellung EXPO in Sevilla eine neue Fahrzeuggeneration einzusetzen um langfristig die in der Zwischenzeit in die Jahre gekommene Baureihe 440 abzulösen. Einige Triebwagen der Baureihe 440 wurden 1993 als Baureihe 440R und Baureihe 470 reformiert, die restliche Exemplare an einige südamerikanische Bahngesellschaften verkauft oder endgültig verschrottet. Es existieren heute noch vereinzelt Fahrzeuge der ersten Bauserie, welche leider aber früh oder später auch der Schrottpresse zum Opfer fallen werden. Im November 2009 kündigte die RENFE den Verkaufsbeginn einiger Fahrzeuge der BR 440R und BR 470 an südamerikanische Bahngesellschaften an.
Die reformierten Züge wurden in 2 neue Baureihen aufgeteilt;
-aus reformierten 440er Baureihen in Cercanias Lackierung
entstand die BR 440R
-aus anderen reformierten 440er Einheiten entstand die BR 470
für den Regionalverkehr

Durch die Bahnreform im Jahr 2005 wurden einige Fahrzeuge der Baureihe 440R aus den S-Bahndienst in den Regionaldienst umbeheimatet.

440-007-M
in der Ursprungsausführung von 1974 mit der in den 90er Jahren eingeführten "Cercanias" - Lackierung.
440-235M
im Dezember 2007 in der Est. de França in Barcelona
(BR440R- Farbschema der RENFE Operadora)
440-146C
wartet im März 2008 in L´Hospitalet de Llobregat.
(BR440R- Farbschema: Cercanias)
440-088
In den 1980er Jahren
im Bahnhof von Tarragona.
(BR440-Ursprungsausführung 1974)
440-018C
verlässt den franz. Grenzbahnhof Cerbere.
(BR440- Farbschema: Cercanias)
448-er Einheit
in Lackierung der Renfe Operadora passiert im Mai 2008 das Einfahrsignal des ehem. Bahnhofes Barcelona-Sagrera.
Innenansicht einer 447 er Einheit.
Oben :
444 er Einheit bereits in den neuen Unternehmensfarben der Renfe Operadora abgestellt im Depot Barcelona San Andreu im Januar 2007.

Bild rechts:
444-004-6 abgestellt im Mai 2008 im Depot der RENFE in San Andreu Comtal
438-002 (Farbgebung der 90er Jahre)
des Staatlichen Eisenbahnmuseums von Vilanova wartet im Rangierbahnhof Barcelona Can Tunis auf die weitere Aufarbeitung durch die AFB (Eisenbahnfreunde Badalona)
(März 2008)
Eine unerkannte Einheit der Serie 438 verlässt Ende der 80er Jahre den Bahnhof Barcelona Estació de Franca Fahrtrichtung Granollers, rechts im Bild abgestellt eine der klassischen Alsthom Lokomotiven der Serie 7600 (BR 276).
(Foto X. Tomás)

Eine "Schweizerin" verlässt Ende der 80er Jahre Poble Nou um in Kürze den ehemaligen Endpunkt der Küstenbahnstrecke Barcelona Estació de Franca zu erreichen. (Foto X. Tomás)
Zugbegegnung in den 80ern...
(Foto: Sammlung M.Klunker)
15 Fahrzeuge der ersten Baureihe der BR 436 wurden in der Schweiz gebaut 55, die restlichen Fahrzeuge wurden in Spanien fabriziert. Im Volksmund wurden die Triebwagen, wegen ihrer Schweizerischen Herkunft, als "las Suizas" (= die Schweizerinnen) benannt.
Baureihe 435 - 438 (Las Suizas- "Die Schweizerinnen")
Baureihe 449
Am 29.09.2008 wurden erste Probefahrten mit den Triebwagen dieser neuen Serie im Streckennetz der Adif durchgeführt. 23 der bestellten Einheiten sollen ausschliesslich im Breitspurnetz zum Einsatz kommen. Weitere 34 Triebwagen werden ebenfalls zuerst im Breitspurnetz eingesetzt, später aber durch einen Umbau auf CAF Brava Drehgestelle für den Einsatz auf den Normalspurstrecken ertüchtigt. Die Höchstgeschwindigkeit der 23 nicht-umbaufähigen 449er Einheiten wird 160 km /h betragen. Die restl. 37 Einheiten werden mit einer Reisegeschwindigkeit von bis zu 200 km/h verkehren.
449-023 verlässt nach einem kurzen Aufenthalt den Bahnhof von Figueras (CAT) im Dezember 2009 als MD 15090.

 
BR 436 - BR 438 BR 435 (Umbau aus BR 436-438)
Gebaute Einheiten 143 46 aus BR 436-438
Gewicht 133,3 t 146,3 t
Leistung 880 Kw 1760 Kw
Reisegeschwindigkeit 110 km/h 110 km/h
Fahrdrahtspannung 3000 V= 3000 V=
Länge über Puffer 24,6m - 25,655m 24,6m - 25,655m
Achsfolge Gesamtzug Bo-Bo- +2-2- + 2-2- Bo-Bo- + 2-2- Bo-Bo- +2-2- + Bo-Bo
Spurweite 1668 mm 1668 mm
Hersteller GESTESA (Spanien+Schweiz) Rocafort, Miró-Reig, Sunsundegui
Auslieferungsjahre 1958 bis 1966 1988 bis 1989
Einsatzgebiet Nahverkehr BR 436 : für Flachlandstrecken BR 437-438: für Gebirgsstrecken Nahverkehr
Depot Serie 1993 Stillgelegt 438-032-5 der Eisenbahnfreunde Badalona - AFB (In Aufarbeitung), 438-033-3 Eisenbahnfreunde Zaragoza -AZAFT (In Aufarbeitung), 438-035-8 in Santander (1x Triebwagen), WR-703 Mittelwagen im Museum von Alcázar (im schlechten Zustand) Serie Stillgelegt 1993 BR 435-009 befindet sich betriebsfähig bei den Eisenbahnfreunden von Madrid (AAFM)
 
Gebaute Einheiten 255
Gewicht 133,3 t
Leistung 1.160 Kw
Reisegeschwindigkeit 140 km/h
Fahrdrahtspannung 3000V =
Länge über Puffer 80,1 m
Spurweite 1668 mm
Hersteller MACOSA, CAF, GEE, Westinghouse
Auslieferungsjahre 1974 - 1985
Einsatzgebiet Nahverkehrszüge
Depots Die Fahrzeuge der Originalserie 440 wurden am 01.07.2008 aus dem Betrieb genommen und stillgelegt. Baureihe 440R : Barcelona, Santander, León, Sevilla, Irún, Llanera 470 : Madrid-Fuencarral, Barcelona, Sevilla, Irún, León
 
Gebaute Einheiten 14
Gewicht 151 t
Leistung 1.160 Kw (4 Fahrmotoren)
Reisegeschwindigkeit 140 km/h
Fahrdrahtspannung 3000V =
Länge über Puffer 79,9 m
Spurweite 1668 mm
Hersteller MACOSA, CAF, GEE, MELCO
Auslieferungsjahre 1980 und 1981
Einsatzgebiet Fern- und Nahverkehr
Depots Serie Stillgelegt
 
BR 446 BR 447
Gebaute Einheiten 170 71
Leistung 2400 Kw (8 Fahrmotoren) 2480 Kw (8 Fahrmotoren)
Reisegeschwindigkeit 100 km/h 160 km/h
Fahrdrahtspannung 3000V = 3000V =
Länge über Puffer 76,6 m 76,0 m
Spurweite 1668 mm 1668 mm
Hersteller ABB, CAF, GEC Alsthom, MEINFESA, MITSUBISHI ABB, CAF, Siemens
Auslieferungsjahre 1992-1993 1992-1994
Einsatzgebiet S-Bahn Verkehr S-Bahn Verkehr
Depots Madrid, Bilbao, Málaga Barcelona, Madrid, Valencia
447-366M
mit Fahrtziel L´Hospitalet de Llobregat bei der Einfahrt in El Masnou. (Okt.2006- bereits in den neuen Unternehmensfarben der Renfe Operadora)
 
Gebaute Einheiten 31
Leistung 1.280 Kw
Reisegeschwindigkeit 160 km/h
Fahrdrahtspannung 3000V =
Länge über Puffer 79,4 m
Spurweite 1668 mm
Hersteller MACOSA, CAF, GEE, MELCO, MTM, ATEINSA
Auslieferungsjahre 1991 und 1992
Einsatzgebiet ex. Fernverkehr; nun Regionalverkehr
EVU RENFE Media Distancia
Depots Barcelona San Andreu Comtal
 
Bestellte Einheiten 23 Einheiten ausschliesslich in Breitspur (1668mm), 34 Einheiten für Normalspur (1435mm) und Breitspur (1668mm)
Leistung 2.400 Kw
Reisegeschwindigkeit 160 km/h (Breitspurvariante) / 160 km/h -ggf. 200 km/h die restlichen 34 Einheiten
Fahrdrahtspannung 3000V = bzw. 25 Kv je Ausführung
Länge über Puffer 98,06 m (5 Wagen Zug)
Spurweite 1668 mm oder 1435mm/1688mm
Hersteller CAF
Spurweitenwechselsystem CAF Brava
Auslieferungsjahre seit 29.09.09 Probefahrten mit BR 449.001; seit November Einsatz zwischen Barcelona und Figueras
Einsatzgebiet Regionalverkehr (Renfe Media Distancia)
Depots Barcelona SAC